Unternehmenskultur

Wir unterstützen Sie dabei, eine Unternehmenskultur im Kontext der Digitalisierung zu entwickeln, die den ethischen Werten Ihres Unternehmens entspricht.

Das bedeutet, es geht im Besonderen konkret um das Konzipieren von Kriterien und Prinzipien zur verantwortlichen Entscheidungsfindung, die für alle Mitarbeiter allgemeingültig sind. Sowie im Weiteren um eine übereinstimmende Festlegung von Prozessen für die Umsetzung, durch die Sie dann grundsätzlich sicherstellen, dass die Kultur wirksam in Ihrem Unternehmen verankert wird.

Mehrwert

Mit zunehmender Digitalisierung entstehen praxisbezogen ethische Fragestellungen, die beantwortet werden müssen, um auch zukünftig eine hohe Akzeptanz in den anvisierten Zielgruppen sicherzustellen: Etwa was ist eine verantwortliche Handlungsweise und welche Bedeutung hat ein Handeln oder Nicht-Handeln für Mitarbeiter, Kunden und die Gesellschaft insgesamt. Wie lässt sich gewährleisten, dass alle Mitarbeiter die Werte und Grundsätze des Unternehmens nicht nur anerkennen sondern auch bewusst leben.

Fokus: Die ethische Reflexion zum Umgang mit der Digitalisierung.

Unsere Leistung für Sie

Wir beraten Sie, was konkret zu tun ist, um Corporate Digital Responsibility (CDR) zu entwickeln und in Ihrer Unternehmenskultur zu verankern.

 

Haltung zeigen, Verantwortung übernehmen – das sind die entscheidenden Schritte, um nachhaltig Erfolg zu haben. Dabei gilt es sowohl Herausforderungen der digitalen Transformation im Sinne der eigenen Mitarbeiter und Kunden zu meistern als auch die (Mit-)Verantwortung für die weitere Gestaltung unserer Gesellschaft zu übernehmen.

Dazu gehört auch, die eigene Haltung bezüglich der Digitalisierung allgemein sowie dem Einsatz neuer Technologien wie KI und die Nutzung von Daten an den Werten der Gesellschaft auszurichten, um eine breite Zustimmung zu erreichen. Denn ein glaubhafter Nachweis der Vertrauenswürdigkeit wirkt sich positiv auf die Beziehung zwischen Kunden und Unternehmen aus – von daher ist es unumgänglich, dem oftmals bestehenden Misstrauen entgegenzuwirken, um langfristig erfolgreich im Markt agieren und bestehen zu können.

Klartext: Unternehmen müssen stärker als bisher die gesellschaftliche Verantwortung für ihr digitales Handeln übernehmen.

Consulting & Diskurs: Ethische Kompetenz im Unternehmen reflektieren und als Standard etablieren.

Schulung & Realisation: Ethische Kompetenz im Unternehmen stabilisieren.

Kunden verlangen zunehmend von Unternehmen und Marken, dass sie die Aufgabe des Mediator zwischen rasend schneller Innovation auf der einen Seite und bewusster Ethik sowie Regulierung auf der anderen Seite einnehmen.

Um diese Anforderungen bestmöglich zu erfüllen setzen Unternehmen idealerweise einen CDR-Beauftragten/einCDR-Team ein. Deren Aufgabe liegt darin, die Einhaltung der ethischen Standards, die von den Mitarbeitern des Unternehmens gemeinsam mit der Unternehmensleitung entworfen und vereinbart wurden, zu gewährleisten.

Die Funktion des CDR-Beauftragten / CDR-Teams tangiert in keiner Weise den Aufgabenbereich eines Datenschutzbeauftragen, der für die regulatorischen Einhaltung der Vorgaben aus der DSGVO verantwortlich ist.